Bürgerinformationssystem

Vorlage - 065/2023  

 
 
Betreff: Vergabe der Verlegung von Leerrohren mit Glasfasereinzug auf einer
Teilstrecke des kreisweiten Breitband-Backbone-Netzes zwischen
Lautern - Mögglingen - Heuchlingen

Status:öffentlich  
Federführend:Geschäftsbereich Geoinformation und Landentwicklung   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Umweltschutz und Kreisentwicklung Entscheidung
03.05.2023 
Sitzung des Ausschusses für Umweltschutz und Kreisentwicklung ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Übersichtskarte Umweltausschuss_Lautern_Mögglingen_Heuchlingen

Antrag der Verwaltung

 

Der Ausschuss für Umweltschutz und Kreisentwicklung beschließt:

 

Mit der Erbringung der Tief-, Verlege- und Kabelzugsarbeiten zur Erstellung einer passiven Breitbandinfrastruktur im Bereich Lautern - Mögglingen - Heuchlingen wird die Firma AWUS-BAU GmbH & Co. KG, Aalen zum Angebotspreis von 793.747,03 € brutto beauftragt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sachverhalt/Begründung

 

Aufgrund des Modellprojekts „Kreisweite Netzplanung“ verfügen der Ostalbkreis sowie seine Städte und Gemeinden über eine Grobplanung des Backbone-Netzes, über eine FTTC-Planung für die unterversorgten Gebiete sowie über eine FTTB-Struktur- bzw. Feinplanung.

Der Ostalbkreis plant den Bau einer Backbone-Strecke zwischen Lautern, Mögglingen und Heuchlingen mit einer Gesamtlänge von ca. 8.660 m. Der Neubau von Lautern bis Mögglingen umfasst ca. 4.890 m, zwischen Mögglingen und Heuchlingen werden Bestandsleerrohre mit einer Länge von ca. 3.440 m verwendet. In Heuchlingen sind 350 m Neubaustrecke vorgesehen. Der Trassenabschnitt ist Teil der kreisweiten Backbone-Planung.

 

Die Ausschreibung für die Baumaßnahme wurde am 20.03.2023 durch die zentrale Vergabestelle des Landratsamts veröffentlicht.

 

Das Trassenteilstück schließt eine Lücke zwischen Lautern - Mögglingen und Heuchlingen.

 

Der Trassenverlauf ist auf der Übersichtskarte (s. Anlage) dargestellt. Spätester Baubeginn ist der 15.06.2023. Bis Ende Dezember 2023 soll die Maßnahme abgeschlossen sein.

 

Beim Land Baden-Württemberg wurde ein Förderantrag in Höhe von 533.138 € gestellt. Dieser Antrag wurde am 06.10.2022 bewilligt, die UB wurde am 21.09.2022 erteilt.

 

Bis zur Submission am 12.04.2023 beim Landratsamt Ostalbkreis, zentrale Vergabestelle, wurden vier Angebote abgegeben. Die geprüfte Gesamt-Angebotssumme beträgt 793.747,03 € brutto (Firma AWUS-Bau, Aalen).

 

Lfd. Nr.

Bieterfirma

Bruttosumme nach Prüfung

Vergleich

3

AWUS BAU GmbH & Co.KG,  Aalen

793.747,03

100 %

1

Bieter Nr. 1

998.290,76

125,8 %

4

Bieter Nr. 4

1.100.810,93

138,7 %

2

Bieter Nr. 2

1.768.066,60

222,7 %

 

 

Die Kostenberechnung lag bei 981.000 €.

Die Auftragssumme liegt erfreulicherweise 188.000 € unter der Kostenschätzung.

 


Finanzierung und Folgekosten

 

Die Ausgaben für den Ausbau der Backbone-Infrastruktur sind im laufenden Haushaltsjahr im Finanzhaushalt unter der Kostenstelle 5360010000, Auftrag 753609000000 beim Sachkonto 78720000 (Breitbandversorgung) gedeckt.

Für das Jahr 2023 wurden Finanzmittel in Höhe von 4 Mio. € für den Bereich Breitbandversorgung in den Kreishaushalt eingestellt.

 


Anlagen

 

Übersichtskarte

 

 

 

Sichtvermerke

 

gez. W. Riek, GB 45 - Breitbandkompetenzzentrum

gez. Eisenmann, Geschäftsbereichsleiter

gez. Seefried, Dezernat IV

gez. Kurz, Dezernat II

gez. Landrat Dr. Bläse, i. V. Seefried

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Übersichtskarte Umweltausschuss_Lautern_Mögglingen_Heuchlingen (616 KB)