Bürgerinformationssystem

Vorlage - 224/2022  

 
 
Betreff: Feststellung des Jahresabschlusses 2021 des Ostalbkreises
Status:öffentlich  
Federführend:Geschäftsbereich Kämmerei   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Bildung und Finanzen Vorberatung
05.12.2022 
Sitzung des Ausschusses für Bildung und Finanzen (offen)   
Kreistag Entscheidung
20.12.2022 
Sitzung des Kreistags ungeändert beschlossen   
Anlagen:
Bilanz zum 31.12.2021
Dokumentation mit Erläuterungen zum Jahresabschluss 2021
Schlussbericht der örtlichen Prüfung zum Jahresabschluss 2021

Antrag der Verwaltung

 

Der Ausschuss für Bildung und Finanzen empfiehlt / Der Kreistag beschließt:

 

Der Jahresabschluss 2021 des Ostalbkreises wird wie folgt festgestellt:

 

 

1. Ergebnisrechnung

 

1.1 Summe der ordentlichen Erträge 502.506.093,74

1.2 Summe der ordentlichen Aufwendungen 501.312.011,28 €

1.3 Ordentliches Ergebnis 1.194.082,46

1.4 Außerordentliche Erträge 96.654,27

1.5 Außerordentliche Aufwendungen 202.194,37 €

1.6 Sonderergebnis -105.540,10

 

1.7 Gesamtergebnis 1.088.542,36 €

 

 

2. Finanzrechnung

 

2.1 Summe der Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 490.753.659,96 €

2.2 Summe der Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit 467.153.770,71

2.3 Zahlungsmittelüberschuss/-bedarf der Ergebnisrechnung 23.599.889,25 €

 

2.4 Summe der Einzahlungen aus Investitionstätigkeit 4.085.493,42 €

2.5 Summe der Auszahlungen aus Investitionstätigkeit 25.204.922,54 €

2.6 Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf aus Investitionstätigkeit -21.119.429,12

 

2.7 Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf 2.480.460,13 €

 

 

2.8 Summe der Einzahlungen aus Finanzierungstätigkeit 2.000.000,00 €

2.9 Summe der Auszahlungen aus Finanzierungstätigkeit 2.288.775,38 €

2.10 Finanzierungsmittelüberschuss/-bedarf aus Finanzierungstätigkeit -288.775,38

 

2.11 Änderung des Finanzierungsmittelbestandes zum Ende

 des Haushaltsjahres  2.191.684,75 €

 

 Summe der haushaltsunwirksamen Einzahlungen  468.341.589,06 €

 Summe der haushaltsunwirksamen Auszahlungen  471.250.648,38 €

 

2.12 Zahlungsmittelüberschuss/-bedarf aus haushaltsunwirksamen

 Einzahlungen und Auszahlungen -2.909.059,32 €

 

2.13 Anfangsbestand an Zahlungsmitteln 1.299.901,79 €

 

2.14 Veränderung des Bestands an Zahlungsmitteln -717.374,57 €

 

2.15 Endbestand an Zahlungsmitteln am Ende

 des Haushaltsjahres 582.527,22 €

 

 

3. Bilanz

 

3.1 Immaterielles Vermögen 345.693,35 €

3.2 Sachvermögen 277.097.832,39 €

3.3 Finanzvermögen 140.085.795,36 €

3.4 Abgrenzungsposten 39.507.459,08 €

3.5 Nettoposition 0,00 €

3.6 Gesamtbetrag auf der Aktivseite 457.036.780,18 €

 

3.7 Basiskapital 163.748.801,65 €

3.8 Rücklagen 96.640.997,26 €

3.9 Fehlbeträge des ordentlichen Ergebnisses 0,00 €

3.10 Sonderposten 51.947.710,32 €

3.11 Rückstellungen 38.157.197,78 €

3.12 Verbindlichkeiten 105.962.505,86 €

3.13 Passive Rechnungsabgrenzungsposten 579.567,31 €

3.14 Gesamtbetrag der Passivseite 457.036.780,18 €

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sachverhalt/Begründung

 

Die Kämmerei hat den Jahresabschluss des Ostalbkreises für das Jahr 2021 zum 03.11.2022 aufgestellt.

 

Nach § 48 LKrO i. V. m. § 95 und 95 b GemO sowie §§ 47 ff. GemHVO hat der Kreistag das Ergebnis des Jahresabschlusses festzustellen. Der Jahresabschluss besteht aus der Ergebnisrechnung, der Finanzrechnung und der Vermögensrechnung (Bilanz) und ist um einen Anhang zu erweitern und durch einen Rechenschaftsbericht zu erläutern.

 

Die Stabsstelle Rechnungsprüfung hat nach § 48 LKrO i. V. m. § 110 GemO den Jahresabschluss vor der Feststellung durch den Kreistag daraufhin zu prüfen, ob

 

1. bei den Erträgen, Aufwendungen, Einzahlungen und Auszahlungen sowie bei der Vermögens- und Schuldenverwaltung nach dem Gesetz und den bestehenden Vorschriften verfahren worden ist,

 

2. die einzelnen Rechnungsbeträge sachlich und rechnerisch in vorschriftsmäßiger Weise begründet und belegt sind,

 

3. der Haushaltsplan eingehalten worden ist und

 

4. das Vermögen sowie die Schulden und Rückstellungen richtig nachgewiesen worden sind.

 

Eine Ausfertigung des Schlussberichts der Stabsstelle Rechnungsprüfung über die örtliche Prüfung des Jahresabschlusses 2021 des Ostalbkreises vom 16.11.2022 ist beigefügt.

 


Finanzierung und Folgekosten

 

---

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Anlagen

 

Anlage 1: Bilanz zum 31.12.2021

Anlage 2: Dokumentation mit Erläuterungen zum Jahresabschluss 2021

Anlage 3: Schlussbericht der örtlichen Prüfung zum Jahresabschluss 2021

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sichtvermerke

 

gez. Stocker, Kämmerei

gez. Dollmann, Rechnungsprüfung

gez. Busan, Rechnungsprüfung

gez. Kurz, Dezernat II

gez. Dr. Bläse, Landrat

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Bilanz zum 31.12.2021 (106 KB)    
Anlage 2 2 Dokumentation mit Erläuterungen zum Jahresabschluss 2021 (14447 KB)    
Anlage 3 3 Schlussbericht der örtlichen Prüfung zum Jahresabschluss 2021 (897 KB)